5 Kommentare

  • ivo-buzov

    Moin Mdme. Blanc, das ist der Preis der zu zahlen ist wenn du zu einem öffentlichen Objekt geworden bist. Hacks, Hass und Frust, letztendlich zeigt das die “Normalität” der Bekloppten unter uns. Deine Einschätzung über das Leben ist da absolut zutreffend. Möchte die jedoch auch etwas ergänzen. Es ist eben auch, das Leben, bunt (siehe die Palette der Beiträge), spannend und bietet hier und da auch wunderbare Momente. Alles in Allem, muss man (resp. Frau) dann die “Ausfälle” dieser kaputten destruktiven und total gestörten Idioten einfach aushalten. Sollte dich nicht daran hndern weiter zu machen, denn, du schreibst gut, ehrlich und offen. UND DAS IST ETWAS WAS DIR STÄRKE GIBT (!) mit dem bescheuertem Rest umgehen zu können.
    Gruß, schönen Tag noch, und keep smiling!

  • inasbuecherregal

    Puh, mit Hackern hatte ich zum Glück noch keine Probleme, weder hier noch auf Instagram oder Facebook (3mal auf Holz klopf).
    Allerdings stimme ich Dir zu, der Ton wir immer rauer. Ich denke mir auch oft bei manchen Kommentaren egal welche Plattform oder welche Seiten), wenn man nichts nettes zu sagen hat lieber gar nichts sagen. Da bekommt der TE manchmal Dinge vor den Latz geknallt, da denke ich mir oft, würdest Du das demjenigen auch direkt ins Gesicht sagen? Aber hey, das Internet ist ja zum Glück anonym.

  • ballblog

    Das ist leider die Realität, die sich im virtuellen Bereich noch um Einiges gesteigert hat. Was Quantität und nicht vorhandene Qualität betrifft. – Leider ist das inzwischen mit eingepreist, wenn man etwas Öffentliches tut. Im Job rate ich den Azubis immer, nicht ins Internet zu schauen – lieber sich dadurch ein Lob entgehen zu lassen als sich fertig machen zu lassen. Leider hört da nicht jede(r) auf mich 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: