Reise Zitate Foto Collage 20
Journal

Meine Anmeldung auf dem Amazon Seller Central! Alles nur Abzocke von Amazon?

Seit Oktober 2020 bin ich arbeitslos und das nachdem ich 10 Jahre lang in der Gastronomie gearbeitet habe. Zwar immer bei unterschiedlichen Hotels, aber es war immer ein fester Job.

Jetzt nutze ich die Corona Zeit und kümmere mich intensiver um meinen Online Blog und meinem Online Shop. Ich habe in den letzten Monaten sehr daran gearbeitet neue Produkte hoch zu laden und diese optimiert. Jetzt habe ich den Entschluss gefasst, mich bei Amazon Seller Central an zu Melden.

Die Vorstellung war, dass ich einen großen Marktplatz habe und so sehr schnell Millionen von Leuten ansprechen kann. Das meine Produkte sofort sichtbar wären. Ich habe mir das einfacher vorgestellt als meinen eigenen Online Shop zu bewerben, weil ich das als kostenintensiver eingestuft habe.

Schon nach kurzer Zeit sollte ich sehr Ernüchternd vor der Tatsache stehen, dass nichts so einfach erscheint. Im Gegenteil, es war bisher die schwierigste Anmeldung überhaupt. Das sollte sich so schnell auch nicht ändern.

Meine Anmeldung

 Ich habe mich im Oktober 2020 bei Amazon Seller Central Angemeldet. Das erste Problem war, dass man sich nur mit einer gültigen Kreditkarte anmelden kann. Also musste ich mir in der Arbeitslosigkeit etwas einfallen lassen, wie ich an so eine Kreditkarte komme. Da du auf Grund des Gehaltsverzichts ja nicht Kreditwürdig bist. Nach gut zwei Wochen und vielen Fehlversuchen habe ich nun endlich eine Kreditkarte bekommen. Leider nur eine Prepaid Debit. Ich dachte, dass wenn die Karte mit meinem Konto verbunden ist, wird Amazon den Unterschied schon nicht merken. Dem ist leider nicht so. Prepaidkarten werden grundsätzlich nicht erlaubt. Der Versuch meine Kreditkarte zu hinterlegen hat mich mehrere Wochen gedauert.

Welche Kreditkarten akzeptiert Amazon Seller Central?

In meinem Bemühen endlich eine Kreditkarte zu finden, musste ich feststellen, dass Amazon nicht jede Karte akzeptiert. Viele Karten werden von Amazon ohne Angaben von Gründen abgelehnt. Den Support zu fragen, kostet nur Zeit und Energien. Am Ende hat es dich kein Stückchen weiter gebracht. Mich zumindest nicht! Jedes Mal bin ich beim Support gescheitert! Auf jede Frage bekommst du eine Standard Antwort. Diese Hilft dir kein bisschen weiter! Aber welche Kreditkarten akzeptiert Amazon nun? Es gibt nur 3 verschiedenen Karten! American Express, Visa und Mastercard. Allerdings wer glaubt sich jetzt zu freuen, irrt! Denn auch da gibt es Unterschiede! Es sind ausschließlich Charge Karten, die von Amazon akzeptiert werden. Das bedeutet, diese Kreditkarte gewährt einen Monatlichen Kreditrahmen und dieser wird am Ende komplett getilgt.

Endlich wird die Kreditkarte akzeptiert! Wie geht es jetzt weiter?

Endlich wurde meine Kreditkarte verifiziert und genehmigt. Amazon überprüft die Karte mit einem Geldeinzug. Ist der Einzug positiv verlaufen, ist die Karte verifiziert und freigegeben. Aber dann kommen die nächsten Probleme! Leider kannst du keinen Shop anlegen, weil du keine Markenregistrierung hast. Anschließend fragst du wieder den Support und der erzählt dir, dass du auch eine Befreiung beantragen kannst. Aber fangen wir mal am Anfang an! Alles bei Amazon muss Verifiziert werden. Noch einmal 3 verschiedenen Verifikationen.

  1. Die Verifikation der Schnittstelle. Diese muss eingebaut werden, damit ich alle Produkte automatisch übertragen kann.
  2. Die Verifikation der GTIN Befreiung. Wenn du keine Marke Registriert hast, musst du die Befreiung beantragen, weil du keine GTINS für deine Produkte hast.
  3. Die Verifikation der Produkte. Das bedeutet, dass deine Produkte erst Amazon zulässig sein müssen.

Nachdem du all diese Verifikationen durchlaufen hast, kommt der Super Gau!

Man muss das Einkaufsfeld gewinnen!

Ja! Richtig gehört! Amazon stellt einem nicht automatisch ein Einkaufsfeld zur Verfügung. Du musst es dir Gewinnen! Jetzt denken viele von euch an ein Gewinnspiel oder Lotto! Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Ich habe mich extrem Verarscht gefühlt. Das bedeutet, dass deine Produkte zwar verkauft werden können, aber nur über Umwege. Um das Einkaufswagenfeld von Amazon zu gewinnen, brauchst du sehr viel Geduld. Denn das hat eine Logik für sich. Wenn du das Einkaufswagenfeld gewinnen möchtest, brauchst du Verkäufe. Das steigert dein Ranking und das wiederum sorgt dafür, dass du dein Einkaufswagenfeld gewinnst und Amazon dir dann deinen Verkaufsbutton zur Verfügung stellt.

  1. Durch Verkäufe kannst du dich Qualifizieren.
  2. Durch eine hohe Suchanfrage.
  3. Durch Bewertungen deiner Produkte

Aber wie kann ich als neuer Verkäufer verkaufen?

Über Amazon gar nicht. Als neuer Verkäufer, kostet mich das Portal natürlich jeden Monat Geld und natürlich möchte man, dass dieses Geld wieder rein kommt. Also wollte ich PPC Anzeigen schalten. Werbeanzeigen direkt von Amazon, um in den Suchergebnissen nach oben zu rutschen und Verkäufe zu realisieren. Schließlich brauchst du Verkaufe um ein Ranking zu bekommen und das Einkaufsfeld zu gewinnen. Leider macht Amazon dir da einen Strich durch die Rechnung. Solange du keine eigenen Verkäufe aufweisen kannst und du dein Einkaufswagenfeld nicht gewonnen hast, kannst du über Amazon nicht Werben. Also stehst du da ohne Verkäufe und ohne Werbemöglichkeiten.

Wie gewinne ich also das Einkaufswagenfeld ohne Amazons Werbemöglichkeiten?

Du musst außerhalb von Amazon für deine Amazon Produkte werben. Das kannst du mit Facebook Ads machen oder per Social Media. Ich habe mit beidem angefangen. Wenn du im Ranking steigerst oder wenige Produkte verkaufst, bekommst du vielleicht die Chance auf ein Einkaufswagenfeld.

Einkaufswagenfeld nach 90 Tagen?

Wenn man einigen Gerüchten im Internet glauben soll, gibt dir Amazon nach ca. 90 Tagen vielleicht ein Einkaufswagenfeld, aber nur, wenn die Suche nach diesen Produkten steigt. Allerdings behält sich Amazon vor, selber zu entscheiden, ob Sie das möchten. Leider habe ich keinen Einfluss darauf, welche Produkte freigegeben werden.

Warum legt dir Amazon als neuer Verkäufer so viele Steine in den Weg?

Eines muss dir klar werden! Amazon ist nicht dein Freund und ist nicht daran Interessiert deines Geldbeutels voll zu machen. Amazon denkt ausschließlich an seine eigenen Bedürfnisse. Richtig gehört! Wenn du nach Amazon gehst, musst du schon eine gewisse Menge an Geld mit deinen Produkten machen, damit Amazon sofort Mitverdienen kann. Schließlich bekommt Amazon je nach Kategorie 15% und mehr, inklusive Shop Gebühr.

Wie viel Geduld und Zeit muss ich Investieren?

Anmeldung und Verifizierungen haben bis zu 16 Wochen gedauert. Anschließend musst du noch die Produkte und die Schnittstelle installieren. Danach die Artikel nach Amazon transferieren. Das dauert auch noch mal 2-4 Wochen. Danach sind alle Artikel vielleicht aktiv. Denn das behält sich Amazon vor.  Das Einkaufswagenfeld bekommst du vielleicht nach 90 Tagen.

Kurze Zusammenfassung der Dauer!

  1. Anmeldung 16 Wochen
  2. Produkte + Schnittstelle Installieren 2-4 Wochen
  3. Einkaufswagenfeld gewinnen. 90 Tage
  4. Markennamen Registrieren, wenn nötig. 4 Monate

Zusammengefasst: 8 Monate ohne Markenanmeldung! 12 Monate mit Marken Anmeldung.

Fazit

Am Ende des ersten Jahres, wenn man sich durch alle Anmeldungen, Verifizierungen und Gewinnen durchgeschlagen hat, wirst du erst feststellen, ob sich die Anmeldung gelohnt hat. Leider hat man im Internet nirgendswo eine Warnung gefunden. Doch da ich mich jetzt schon durch alles durchgekämpft habe, möchte ich dieses Jahr abwarten.  Nach einem Jahr, werde ich noch einmal Berichten, ob sich die Anmeldung auf dem Amazon Seller Central gelohnt hat.

Wie sind eure Erfahrungen mit Marktplätzen?

Mit freundlichen Grüßen

Miss Katherine White


Hey! Mein Name ist Ann-Kathrin und ich blogge unter dem Namen Miss Katherine White
Hey! Mein Name ist Ann-Kathrin und ich blogge unter dem Namen Miss Katherine White

Du findest hier Gedanken, Informationen und Geschichten aus verschiedenen Bereichen meines Lebens. Die Stadien meiner Geschichte, sind vielleicht auch deine?

Buy me a Coffee!

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, dann könnt Ihr mir eine freiwillige Zahlung in Form von Trinkgeld überweisen. Danke, dass euch mein Blog gefällt und ich so viele Stammleser in einem Jahr gewinnen konnte.

coffee 2306471 640 klein


Mein Online Shop ist jetzt auch auf Instagram. Besuchen Sie mich dort und schaue dir meine neuen Designs an.


Hinweise zu meinen Beiträgen!

! Ich habe bezahlte und nicht bezahlte Werbung in meinen Beiträgen. Ich verwende Amazon Affiliate Linke und verweise auf meine anderen Seiten, wie z.B meine Online Shops und Amazon Empfehlungslisten. Außerdem mache ich Werbung mit Word Ads und anderen Anbietern!


Für meine Abonnenten und Follower! Einen kostenlosen Lebenslauf zum nur noch ausfüllen! Danke das ihr so tolle Abonnenten von meinem Blog seit.

Kopie von Green and Gold Photo Fathers Day Coupon 1

15 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: