Journal

Darf man Gästen alles durchgehen lassen?

(Enthält bezahlte und Unbezahlte Werbung)

Ich arbeite jetzt schon so lange in der Gastronomie. Es sind schon so viele Jahre, dass ich sie nicht mehr zähle. Immer mal wieder kommt es vor, dass man Gäste hat die einem zuwider sind. Gerade jetzt in der Corona Zeit, wo wir alle auf uns achten müssen, muss einfach Verständnis dafür da sein, dass wir uns an Regeln halten.

Ich weiß, dass es mittlerweile nervt. Natürlich möchten, dass die Corona Zeit endet. Natürlich möchten wir wieder zu unserem normalen Alltag zurück.

Doch leider geht das im Moment noch nicht.

Vor ein paar Tagen, da hatte ich ein paar Gäste, die total genervt waren, weil sie den  Wellnessbereich nicht ungehindert nutzen können. Sie wollten ihn uneingeschränkt benutzen. Als ich sie darauf hingewiesen habe, dass sie eine Uhrzeit eintragen müssen, verdrehte die Frau die Augen und lacht. Da fragte sie mich doch tatsächlich, warum Sie den Wellnessbereich nicht nutzen können wann immer Sie möchten, da sie ja zum Wellnessurlaub da sind.

Ich Antwortete mit: ” Wir haben Corona Zeit und wir müssen den Gästen die Chance geben, das sie alle in den Spa-Bereich kommen. Die Gäste hatten geäußert, das  sie schon ganz gerne in den Wellness-Bereich gehen möchten,  wenn Sie es für richtig halten. Dann aber für 4, 5 oder vielleicht sogar 6 Stunden oder mehr.

Ich habe geantwortet: ” Wir müssen jedem Gast die Chance geben den Wellnessbereich nutzen zu können.

Und schon wieder hörte ich das Wort:”  Ja aber.

Auch wenn die Corona Zeit nervt. Wir müssen uns alle an diese Regeln halten. Es spielt keine Rolle, ob Sie diese Regeln möchten oder nicht.

Am Ende des Check-in’s, waren sie sogar genervt, weil sie eine Uhrzeit benötigen um zum Abendessen zu kommen. Nachdem ihnen die Anreise schon nicht gefallen hat, konnte sie nichts mehr im Hotel überzeugen. Beim Abendessen fanden sie sogar das Essen schrecklich. Doch sie zogen es vor nichts zu sagen. Am nächsten Tag sind sie sofort ausgecheckt. Frühzeitige Abreise nennt man das auch.

Gäste die für nichts Verständnis haben sind einfach unmöglich.

Wenn ich in Zeiten von Corona  Urlaub mache, dann muss ich doch damit rechnen, dass ich Einschränkungen haben werde.  Es kann doch nicht sein, dass man nur an sich selbst denkt.

Ich kann einfach auf intolerante Gäste nicht arbeiten. Es ist die Art von Gästen,  die man definitiv nicht haben möchte.

Da die Gäste am nächsten Tag abgereist sind, weil sie nicht bekommen haben was sie wollten, gab es natürlich Ärger.

Noch schrecklicher finde ich, dass ich meine Meinung dazu nicht äußern kann.

Mit freundlichen Grüßen

Miss Katherine White


Hey! Mein Name ist Ann-Kathrin und ich blogge unter dem Namen Miss Katherine White
Hey! Mein Name ist Ann-Kathrin und ich blogge unter dem Namen Miss Katherine White

Du findest hier Gedanken, Informationen und Geschichten aus verschiedenen Bereichen meines Lebens. Die Stadien meiner Geschichte, sind vielleicht auch deine?

Buy me a Coffee!

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, dann könnt Ihr mir eine freiwillige Zahlung in Form von Trinkgeld überweisen. Danke, dass euch mein Blog gefällt und ich so viele Stammleser in einem Jahr gewinnen konnte.


Mein Online Shop ist jetzt auch auf Instagram. Besuchen Sie mich dort und schaue dir meine neuen Designs an.


Hinweise zu meinen Beiträgen!

! Ich habe bezahlte und nicht bezahlte Werbung in meinen Beiträgen. Ich verwende Amazon Affiliate Linke und verweise auf meine anderen Seiten, wie z.B meine Online Shops und Amazon Empfehlungslisten. Außerdem mache ich Werbung mit Word Ads und anderen Anbietern!

8 Kommentare

  • Peter Jebsen

    Ich kann dir eine Netflix-Reality-Serie mit einer Crew empfehlen, die den Gästen so gut wie alles durchgehen lässt: “Below Deck”. Sie spielt an Bord einer 20-Millionen-Dollar-Luxusyacht. Vom Grad der Zufriedenheit hängt es ab, ob ein Gast pro Crewmitglied z. B. 1000 oder 2000 Dollar Trinkgeld dalässt (für drei Tage Arbeit). 😉

  • coffeenewstom

    Von wem gab es Ärger? Von der Geschäftsleitung? Die müssten doch froh sein, wenn ihre Mitarbeiter ihre Anweisungen genau umsetzen, oder? Leider zeigen diese “Gäste” eine inzwischen leider alltägliche Grundhaltung: “Regeln gelten für alle – nur nicht für mich”. In diesem Fall heißt das: “Ich will das Spa nutzen wann und wie lange ich will. Ob andere deshalb nicht ins Spa können ist mir egal!”. Klar, dass danach alles schlecht war. Bestimmt gibt es im Internet auch schon eine Rachebewertung. Wenn es Regeln gibt, dann müssen die auch für alle gleichermaßen gelten. Sonst gibt es noch viel mehr unzufriedene Gäste, nämlich die, die mitbekommen, dass andere bevorzugt werden.

    Corona-Zeiten sind halt besondere Zeiten. Ich habe das ähnlich bei mir im Taxi. Alle Taxis in meiner Firma haben Trennscheiben. Außerdem desinfiziere ich die Sitze und Griffe nach jeder Fahrt und Lüfte durch. Außerdem trage ich, wenn ich besetzt fahre, eine FFP2-Maske. Eigentlich müsste klare sein, dass man im Taxi als Fahrgast eine Maske tragen muss. Eigentlich. Etwa die Hälfte der Fahrgäste muss ich daran erinnern. Außerdem müsste klar sein, dass gerade wenn eine Trennscheibe eingebaut ist, niemand auf dem Beifahrersitz sitzen darf. Ein Mindestabstand wäre weit unterschritten und schließlich teilt man sich die Luft. Ich bin da konsequent und schütze da mich und andere. Gott sei Dank steht mein Chef da zu 100 % hinter mir. Auch dann, wenn es einmal Ärger gäbe, weil ich jemanden, der unbedingt auf den Beifahrersitz will, nicht mitnehme.

    Jedenfalls kann man gut erkennen, warum alle Corona-Maßnahmen, die mit der Vernunft der Menschen spekuliert haben, nicht funktionieren können. Vernunft ist nicht jedem gegeben.

  • Miss Katherine White

    Das stimmt. Regeln sollten für alle Geltern. Leider trifft das nicht immer zu. Aber das ist nicht mehr mein Problem. Bin zur Zeit Arbeitslos und muss mich nicht mehr mit dem Scheiß rum Ärgern.

  • Peter Jebsen

    @Katherine, wenn du noch mal in diesem Bereich tätig sein willst, würde ich mich nicht öffentlich darüber auslassen, dass du froh bist, damit nichts mehr zu tun zu haben. 😉

  • Keya

    Ich bin mir ganz sicher, dass diese Sorte Gäste auch vor Corona schon unausstehlich waren – und am meisten für sich selbst. Denn bei jedem Urlaub geht mal irgendwie was schief – die Qualität des Urlaubs hängt aber davon ab, ob man eine Geschichte draus machen kann, die den Urlaub unvergesslich macht oder ob man sich da reinsteigern möchte.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: