Reise Zitate Foto Collage 37
Journal

Wie viel ist genug Gehalt? (Teil 11)

(Kann bezahlte und unbezahlte Werbung enthalten)

Jeder kennt das. Es ist die typische Szene. Jeden Morgen stehst du auf Job zu machen, indem du selber denkst ich verdiene zu wenig.

Ja! Ich meine damit das Gehalt.

Gehaltsverhandlungen sind nicht leicht. Jeder ist der Meinung er hätte mehr verdient. Das Gehalt, das als zu viel bezeichnet wird, reicht dir einfach nicht aus.

Du verdienst gerade mal ein bisschen mehr als das Grundgehalt. Im Laufe eines Monats kannst du gerade mal die Kosten decken und ein bisschen sparen.

Für das bisschen Geld hast du fünf Tage oder manchmal auch sechs Tage. Deine Arbeitszeit beträgt 8,5 Stunden wenn viel los ist auch mehr.

Jeder kennt das Sprichwort: “ wo gehobelt wird fallen Späne”.

Das beinhaltet, dass auch mal Fehler passieren. Doch jedes Mal wenn ein Fehler passiert, sagt der Chef: “ sie sind ihr Gehalt nicht wert. Sie verdienen zu viel”.

Aber was ist zu viel?

Wann fühlen wir uns richtig entlohnt?

Kann man dafür einen Richtwert angeben?

Wenn man die Arbeit, die Stunden, die Wochenanzahl oder auch die Monats Anzahl an Stunden sieht, ist man dann wirklich über bezahlt?

Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus, bin ich immer der Meinung ich verdiene zu wenig. Ich denke mir immer es könnte mehr sein. Schließlich hat man auch Bedürfnisse. Man möchte sich schließlich auch mal einen Urlaub leisten. Vielleicht möchte man sich auch mal ein Haus leisten und dafür eine Sparrate anlegen. Es kann auch sein dass man mal einen Kurztrip machen möchte. Durch ein nettes Grundeinkommen, ist man nicht mal in der Lage spontan wegzufahren.

Vielen von euch geht es genauso! Bei meinen Recherchen ist mir aufgefallen, dass sehr viele nur ein Grundeinkommen verdienen oder gerade mal ein bisschen über dem Grundeinkommen liegen.

An dieser Stelle möchte ich euch gerne fragen,  ob Ihr Interesse an einer Umfrage habt.

[mpp id=“3″]

Die eigentliche Fragestellung ist:  Bei was für einem Grundeinkommen ist man zufrieden und fühlt sich gerecht entlohnt? Beispiel: Die monatliche Arbeitsstunden Zahl liegt bei 160 und das Tagespensum liegt bei 8,5 Stunden.

Genug ist Genug

Es gibt den Punkt im Leben, da reicht es einfach. Wenn man sich so viele Stunden dahin stellt, dann will man auch einiges mehr verdienen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wo dass alles noch hinführen soll.

Was denkt ihr darüber?

Wie ist eure Meinung?

Nehmt doch an meiner Umfrage teil!

Mit freundlichen Grüßen

Miss Katherine White


Hey! Mein Name ist Ann-Kathrin und ich blogge unter dem Namen Miss Katherine White
Hey! Mein Name ist Ann-Kathrin und ich blogge unter dem Namen Miss Katherine White

Du findest hier Gedanken, Informationen und Geschichten aus verschiedenen Bereichen meines Lebens. Die Stadien meiner Geschichte, sind vielleicht auch deine?

Buy me a Coffee!

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, dann könnt Ihr mir eine freiwillige Zahlung in Form von Trinkgeld überweisen. Danke, dass euch mein Blog gefällt und ich so viele Stammleser in einem Jahr gewinnen konnte.

coffee 2306471 640 klein


Mein Online Shop ist jetzt auch auf Instagram. Besuchen Sie mich dort und schaue dir meine neuen Designs an.


Besuch mich auf meinen Social Media Kanälen!




Für meine Abonnenten und Follower! Einen kostenlosen Lebenslauf zum nur noch ausfüllen! Danke das ihr so tolle Abonnenten von meinem Blog seit.

Miss Katherine White
Redaktionsplan
356 Tage Content
Planen wir das nächste Jahr zusammen!


Hinweise zu meinen Beiträgen!

! Ich habe bezahlte und nicht bezahlte Werbung in meinen Beiträgen. Ich verwende Amazon Affiliate Linke und verweise auf meine anderen Seiten, wie z.B meine Online Shops und Amazon Empfehlungslisten. Außerdem mache ich Werbung mit Word Ads und anderen Anbietern!


Kopie von Green and Gold Photo Fathers Day Coupon

Ein Kommentar

  • Jürgen B.

    Hallo in die Runde,

    natürlich möchte jeder mehr verdienen. Logisch. Warum sollte man auch sagen; „ich möchte weniger verdienen“?

    Aber was ist genug? Schwierig. Es hängt davon ab, wie anstrengend und gefährlich der Job ist (körperlich und/oder geistig), aber auch davon, ob man den Job gerne macht, oder eher nicht.

    Bei einem Fulltimejob mit 5 Tagen die Woche zu üblichen Tagesarbeitszeiten (9 to 5 z.B.) würde ich sagen, dass ein Bruttoeinkommen von 30.000,- bis 50.000,- Euro jährlich okay ist. Hier gehe ich von einem normalen Job aus, für den kein Studium nötig ist. Wer bei solchen Bedingungen (kein Studium), mehr verdient, kann sich eigentlich glücklich schätzen. Aber es hängt auch ganz viel davon ab, wie hoch die Abgaben sind, für das Wohnen und Leben!

    Wünsche euch allen hier noch eine schöne Woche, und morgen am Donnerstag/Vatertag, einen schönen Feiertag.

    LG, Jürgen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: